Untersuchung von Abbildungsfehlern auf die Detektionsgenauigkeit des Sternsensors

Nr. P06, 2017,

Sie haben die Möglichkeit, im Rahmen eines Praktikums oder einer Abschlussarbeit in einem Raumfahrt-Unternehmen erste Erfahrungen zu sammeln.

 

Sternsensoren bestimmen ihre Ausrichtung in Bezug auf das äquatoriale Koordinatensystem der Erde anhand der visuell detektierten Sterne. Sie zählen heute zu den wichtigsten Lageregelungssensoren als Bestandteile von Raumfahrzeugen.

Die Lagebestimmung der Sensoren wird anhand von Sternpositionen errechnet. Die Sterne werden dabei durch ein Objektiv auf den Detektor abgebildet. Sowohl die Abbildungsqualität als auch der Detektionsalgorithmus haben einen wesentlichen Einfluss auf die Genauigkeit der Lagelösung.

Ihre Aufgabenstellung:

Gegenstand der Tätigkeit im Rahmen des 6-monatigen Praktikums bzw. der Abschlussarbeit ist die Untersuchung von Abbildungsfehlern auf die Detektionsgenauigkeit des Sternsensors. Durch eine strukturierte Untersuchung soll die Kritikalität verschiedener Abbildungsfehler herausgearbeitet werden. Durch die gewonnenen Erkenntnisse sollen Anpassungen des Detektionsalgorithmus gewonnen werden. Die wichtigsten Anpassungen des Detektionsalgorithmus‘ sollen umgesetzt und evaluiert werden.

Ihre Ausbildung:
  • Sie sind Studierende/r im Fachbereich Physik, Luft- und Raumfahrt, Maschinenbau oder Elektrotechnik
  • Fortgeschrittene Programmierkenntnisse, idealerweise in der Programmiersprache Python und Programmierkenntnisse in IDL sind von Vorteil
  • Sie verfügen über grundlegende Kenntnisse der Optik
  • Sie verfügen über gute deutsche und englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift
Unser Angebot:
  • Ihre Mission bei uns wird vergütet. Gern informieren wir Sie persönlich dazu.

Download als PDF

Zurück

space for health: Satellitendaten für das gesunde Reiseerlebnis

Die Jena-Optronik gehört zu den Pionieren der multispektralen Fernerkundung: Gerade im Bereich des Umwelt- und Katastrophenschutzes sowie Gesundheitsschutzes liefern Erdbeobachtungsmissionen wichtige Daten und damit globale Informationen, die unter anderem der Vorbeugung und Vorhersage dienen.

Weiterlesen

Neue Bilder für das Datenarchiv der Erde: Satellit Sentinel-2B sendet seine ersten Aufnahmen unseres Heimatplaneten

Am 07. März 2017 startete Sentinel-2B, der fünfte Satellit im Rahmen des „Copernicus“ Erdbeobachtungsprogramms der EU. Wesentliche Komponenten für das Multispektralinstrument des Satelliten kommen vom Thüringer Raumfahrtunternehmen Jena-Optronik GmbH und ermöglichen einen neuen Blick auf unsere Erde.

Weiterlesen

Alle News-Beiträge

"Komplexe Daten nutzbar machen"

Mit der Firma FLYACTS aus Jena haben wir unsere erste WebAPP realisiert. In einer Case Study wird unsere Lösung "support me anywhere" vorgestellt: "Reisemedizinische Beratung für die Hosentasche".

Weiterlesen

Einblick: Delegationsreise nach Japan

Vom 4. Juli 2017 bis 6. Juli 2017 hielt sich eine 25köpfige deutsche Delegation auf Einladung der japanischen Raumfahrtagentur JAXA in Tokio auf.

Weiterlesen

Alle Blog-Beiträge

Raumfahrt für Schulen

Unterrichtsmaterialien: Weltraum zum Greifen nah

Weiterlesen

#MissionSterne der Astrozwerge

Beobachtet die Sonnenhöhe und Ermittelt den Sonnendurchmesser

Weiterlesen

Alle Wissensplattform-Beiträge

Termine

  • 16.-19. April 2018
    Space Symposium, Colorado Springs, Corlorado, USA
  • 01.-07. Februar 2018
    AAS Guidance & Control Conference, Breckenridge, Colorado, USA