Drittes Rendezvous in fünf Jahren

Das nach dem italienischen Physiker Edoardo Amaldi (1908-1989) benannte dritte ATV (Automated Transfer Vehicle) der Europäischen Raumfahrtagentur ESA hat in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag vollautomatisch und zentimetergenau an die Internationale Raumstation ISS angedockt.

Zum Einsatz kommen bei diesem Andockmanöver die Rendezvous- und Dockingsensoren RVS TGM (Telegoniometer) und RVS VDM (Videometer) der Jena-Optronik GmbH, welche mit dem gestrigen Andocken zum insgesamt siebten Mal in 15 erfolgreichen Jahren ihre Leistungsfähigkeit unter Beweis stellen konnten. Auf zwei Shuttle-Missionen 1997 zur Raumstation MIR konnte der Prototyp des Sensors seine Leistungsfähigkeit zeigen. Heute nutzen neben der ESA auch die japanische Raumfahrtagentur JAXA auf ihren HTV-Transportfahrzeugen sowie das amerikanische Cygnus die hoch exakten opto-elektronischen Sensoren.

Nach dem Start des ATV-3 an Bord einer Trägerrakete Ariane 5 ES vom Guayana Weltraumbahnhof beginnt der RVS ab einer Entfernung von 1500 Metern zur ISS seine Arbeit. Um die Entfernung und Position der ISS beim Anflug genau zu bestimmen, werden kurze Laserblitze ausgesandt, die von Reflektorspiegeln an der ISS zurückgeworfen werden. Der Sensor berechnet dabei aus der Laufzeit des Laserlichts die Entfernung zur Raumstation. Mithilfe der Präzisions-Scanspiegel des Sensors wird die ISS abgetastet und deren Lage bestimmt. Der Bordcomputer des ATV nutzt diese Informationen um den automatischen Anflug an die ISS zu steuern.

Das ATV-3, welches mit einem Gewicht von 20 Tonnen und einer Spannweit von 22 Metern das derzeit größte Transportfahrzeug zur ISS ist, versorgt die Astronauten mit Lebensmitteln und Wasser, liefert aber auch wichtige Instrumente für wissenschaftliche Experimente zur Raumstation und wird nach dem Abdocken kontrolliert in der Erdatmosphäre verglühen.

Zurück

Neue Bilder für das Datenarchiv der Erde: Satellit Sentinel-2B sendet seine ersten Aufnahmen unseres Heimatplaneten

Am 07. März 2017 startete Sentinel-2B, der fünfte Satellit im Rahmen des „Copernicus“ Erdbeobachtungsprogramms der EU. Wesentliche Komponenten für das Multispektralinstrument des Satelliten kommen vom Thüringer Raumfahrtunternehmen Jena-Optronik GmbH und ermöglichen einen neuen Blick auf unsere Erde.

Weiterlesen

High-tech made in Jena für die neue Satellitenplattform SmallGEO

Mit Unterstützung der Europäischen Raumfahrtagentur (ESA) und des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) ist es gelungen: In Deutschland wird mit der neuen Satellitenplattform SmallGEO, entwickelt beim Satellitenhersteller OHB System AG in Bremen, die Fähigkeit zur Lieferung kompletter Satelliten etabliert. Und mit dabei sind Lageregelungssensoren vom Thüringer Raumfahrtunternehmen Jena-Optronik GmbH.

Weiterlesen

Alle News-Beiträge

Einblick: 33rd Space Symposium in Colorado Springs

Vom 03. bis 06. April präsentieren wir uns gemeinsam mit dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt auf einem Gemeinschaftsstand im Rahmen der Ausstellung, welche die Konferenz begleitet.

Weiterlesen

Einblick: The 40th Annual Guidance and Control Conference

Bei der GNC-Konferenz (GNC kurz für: Guidance and Control Conference) der American Astronautical Society diskutieren jedes Jahr Anfang Februar in Breckenridge in den Rocky Mountains (Colorado, USA) Ingenieure und Experten rund um das Thema Navigation und Steuerung von Satelliten sowie Raumfähren.

Weiterlesen

Alle Blog-Beiträge

"Weltraum-Optik aus Jena - Unsichtbares sichtbar machen"

Der Mitteldeutsche Rundfunk (MDR) hat einen spannenden Beitrag zum bevorstehenden Start des Satelliten Sentinel-2B erstellt.

Weiterlesen

Noch mehr Raumfahrt für Kinder

Neben dem DLR und der ESA gibt es eine Vielzahl von kleinen, aber engagierten Initiativen, welche wir euch gern vorstellen möchten.

Weiterlesen

Alle Wissensplattform-Beiträge

Termine

  • 18.-23. Juli 2017
    MAKS 2017 in Moskau, Russland
  • 19.-25. Juni 2017
    Paris Air Show 2017 in LeBourget, Frankreich
  • 29. Mai - 02. Juni 2017
    10th International ESA Conference on Guidance, Navigation & Control Systems in Salzburg, Österreich