"Optische Sensoren für On-Orbit Servicing und Weltraumrobotik"

Jena-Optronik beteiligt sich mit einem Vortrag auf der 2. Nationalen Konferenz zur Raumfahrt-Robotik am 06. und 07. März 2012 in Berlin. Darüber hinaus präsentieren wir unser Sensoren bis zum 10. April 2012 im Rahmen der begleitenden Ausstellung im Deutschen Museum in Bonn.

 

Sensoren für Raumfahrtzeuge

Leistungsfähige optische Sensoren sind unverzichtbar für robotische Weltraummissionen.

Die Jena-Optronik liefert den Rendezvous- und Docking Sensor RVS für die europäische Raumfahrtagentur ESA und die japaninsche Raumfahrtagentur JAXA. Er ermöglicht das automatische Andocken von Transportfahrzeugen an die Internationale Raumstation ISS.

Mit Hilfe der RVS werden die Transportfahrzeuge (in seiner Größe vergleichbar mit einem Doppelstockbus) sicher zur ISS (in ihrer heutigen Ausbaustufe etwa so groß wie ein Fußballfeld) herangeführt. Durch die Absicherung eines sehr großen Annäherungsbereichs, die Sensoren arbeiten mit einer hohen Genauigkeit und Zuverlässigkeit ab einer Entfernung von 1500 Metern bis zum zentimetergenauen Docking, tragen sie entscheidend zur Sicherheit für die unbemannte und bemannte Raumfahrt bei.

Mit dem RVS ist die  Jena-Optronik weltweit führend. Die RVS-Lasertechnologien werden in verschiedenen Projekten und Studien gemeinsam mit Partnern der deutschen Raumfahrtindustrie, dem DLR und der ESA für zukünftige Raumfahrtmissionen weiterentwickelt.

Basierend auf der jahrelangen Erfahrung im Weltraumeinsatz von LIDAR-Sensoren entsteht im Thüringer Raumfahrtunternehmen eine neue Generation abbildender 3D-LIDAR-Sensoren. Unter anderem die Leistungsfähigkeit machen diese geeignet für die Anforderungen des On-Orbit Servicing.

Zurück

Neue Bilder für das Datenarchiv der Erde: Satellit Sentinel-2B sendet seine ersten Aufnahmen unseres Heimatplaneten

Am 07. März 2017 startete Sentinel-2B, der fünfte Satellit im Rahmen des „Copernicus“ Erdbeobachtungsprogramms der EU. Wesentliche Komponenten für das Multispektralinstrument des Satelliten kommen vom Thüringer Raumfahrtunternehmen Jena-Optronik GmbH und ermöglichen einen neuen Blick auf unsere Erde.

Weiterlesen

High-tech made in Jena für die neue Satellitenplattform SmallGEO

Mit Unterstützung der Europäischen Raumfahrtagentur (ESA) und des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) ist es gelungen: In Deutschland wird mit der neuen Satellitenplattform SmallGEO, entwickelt beim Satellitenhersteller OHB System AG in Bremen, die Fähigkeit zur Lieferung kompletter Satelliten etabliert. Und mit dabei sind Lageregelungssensoren vom Thüringer Raumfahrtunternehmen Jena-Optronik GmbH.

Weiterlesen

Alle News-Beiträge

Einblick: The 40th Annual Guidance and Control Conference

Bei der GNC-Konferenz (GNC kurz für: Guidance and Control Conference) der American Astronautical Society diskutieren jedes Jahr Anfang Februar in Breckenridge in den Rocky Mountains (Colorado, USA) Ingenieure und Experten rund um das Thema Navigation und Steuerung von Satelliten sowie Raumfähren.

Weiterlesen

#25jahrejenaoptronik

Unser Geschäftsführer Dietmar Ratzsch informiert: Vor 25 Jahren am 11. November 1991 wurde der Vertrag zur Gründung der Jena-Optronik GmbH unterzeichnet.

 

Weiterlesen

Alle Blog-Beiträge

"Weltraum-Optik aus Jena - Unsichtbares sichtbar machen"

Der Mitteldeutsche Rundfunk (MDR) hat einen spannenden Beitrag zum bevorstehenden Start des Satelliten Sentinel-2B erstellt.

Weiterlesen

Noch mehr Raumfahrt für Kinder

Neben dem DLR und der ESA gibt es eine Vielzahl von kleinen, aber engagierten Initiativen, welche wir euch gern vorstellen möchten.

Weiterlesen

Alle Wissensplattform-Beiträge

Termine

  • 03.-06. April 2017
    Space Symposium, Colorado Springs, Corlorado, USA
  • 04.-05. April 2017
    DLR Bauteilkonferenz bei Jena-Optronik
  • 28.-29. März 2017
    5. nationale Konferenz zur Satellitenkommunikation in Bonn