"Weltraum-Optik aus Jena - Unsichtbares sichtbar machen"

Der Mitteldeutsche Rundfunk (MDR) hat einen spannenden Beitrag zum bevorstehenden Start des Satelliten Sentinel-2B erstellt. Wir freuen uns sehr darüber und wünschen viel Spaß beim Entdecken der Mission. Hier lang zum Bericht.

 

Im Auftrag von Airbus Defence and Space entwickeln und fertigen wir für den Satelliten „Gehirn und Schaltzentrale eines einzigartigen Erdbeobachtungsinstrumentes,“ fasst Dietmar Ratzsch, Geschäftsführer der Jena-Optronik, die Anteile aus Jena zusammen. „Durch unseren Beitrag kann die Farbenpracht unserer Erde sehr genau gesehen werden. Die Lageregelung des Satelliten erfolgt mit Hilfe unserer Sternsensoren ASTRO APS.“

 

Einen Einblick in unsere Anteile an der Mission geben wir gern hier.

Zurück

Sierra Nevada Corporation wählt Sensortechnologie aus Jena für Raumfahrtmission der Zukunft aus

Die Jena-Optronik ist Zulieferer für das Raumfahrzeug der nächsten Generation, den wiederverwendbaren Dream Chaser®

Weiterlesen

Mit Bestnoten ausgezeichnet

Das Raumfahrtunternehmen Jena-Optronik GmbH wurde mit dem „Supplier Excellence Award“ des US-amerikanischen Satellitenherstellers Space Systems Loral ausgezeichnet.

Weiterlesen

Alle News-Beiträge

Raumfahrt bewegt!

Dialog zwischen Raumfahrt und Digitalwirtschaft gestartet

Weiterlesen

Mit unserem Projekt SWOS auf dem Klimagipfel

UNFCCC COP23 Side-Event in Bonn

Weiterlesen

Alle Blog-Beiträge

Sternstunden 2018

Das Raumfahrtjahr in Bremen

Weiterlesen

Raumfahrt bewegt!

Eine Initiative von BMWi und DLR 

Weiterlesen

Alle Wissensplattform-Beiträge

Termine

  • 16.-19. April 2018
    Space Symposium, Colorado Springs, Corlorado, USA
  • 01.-07. Februar 2018
    AAS Guidance & Control Conference, Breckenridge, Colorado, USA