Systemingenieur für Sternsensoren (m/w)

Nr. 29, 2018,

Die Produkte unserer Familie der Sternsensoren, Gyroskope und Kameras finden in internationalen und nationalen Raumfahrtmissionen Anwendung. In dieser Funktion unterstützen Sie uns bei Weiterentwicklungen der Sensoren aber auch der Abwicklung aktueller Projekte.

Ihre Aufgaben:
  • Für unsere Produkte im Bereich der Sternsensoren, Gyroskope und Kameras erstellen Sie Angebote für  internationale Kunden und Raumfahrtagenturen.
  • Sie verantworten das Engineering und bringen Ihre technischen Erfahrungen ein.
  • Sie führen die technische Abstimmung mit Unterauftragnehmern durch.
  • Zu Ihrem Verantwortungsbereich zählt die technische Kundenkommunikation.
  • Darüber  hinaus bilden Sie die Schnittstelle zu den anderen internen Fachabteilungen sowie zu unseren externen Partnern.
Ihr Profil:
  • Sie verfügen über ein abgeschlossenes Studium im Bereich der Physik, Elektrotechnik, Regelungstechnik oder Luft- und Raumfahrt.
  • Gute Kenntnisse in Optik, Optoelektronik, Elektronik und Mechanik sind Voraussetzung.
  • Sie verfügen über Erfahrungen in der Auswertung von Testdaten und Testautomatisierung.
  • Sie verfügen über gute Kenntnisse in Skriptsprachen, besonders Python.
  • Teamfähigkeit und sehr gute Kenntnisse der deutschen und englischen Sprache sind Voraussetzung.
Unser Angebot:
  • Wir bieten Ihnen einen sicheren, unbefristeten und zukunftsorientierten Arbeitsplatz
  • Dabei genießen Sie die Vorteile eines tarifgebundenen Unternehmens (Metall- und Elektroindustrie Thüringen)
  • Es erwarten Sie ein hoch motiviertes Team und faszinierende Aufgaben in der Raumfahrt
  • Sie durchlaufen einen Einarbeitungsprozess mit einem Mentor an Ihrer Seite
  • Wir bieten Ihnen gleitende Arbeitszeiten, Teamevents und interne sowie externe Weiterbildungsmaßnahmen
  • Sie haben die Möglichkeit, Ihre Erfahrungen im Projektmanagement bei uns weiterzuentwickeln

Download als PDF

Zurück

Erdbeobachtungskonstellation RapidEye ist seit 10 Jahren im All erfolgreich

Eine Flotte von fünf baugleichen Satelliten, auf denen sich Kamerasysteme der Jena-Optronik GmbH befinden, sind am 29. August 2008 an Bord einer DNEPR Rakete vom Weltraumbahnhof Baikonur in Kasachstan gestartet worden.

Weiterlesen

Copernicus ein großer Erfolg auch Dank Jenaer Beiträge zur Erdbeobachtung

Am 25. April 2018 startete im Rahmen des europäischen COPERNICUS-Erdbeobachtungsprogramms der Satellit Sentinel-3B - gebaut von Thales Alenia Space - mit Technologie des Raumfahrtunternehmens Jena-Optronik GmbH an Bord und sendet  erfolgreich Bilder.

Weiterlesen

Alle News-Beiträge

Einblick: Delegationsreise mit Ministerpräsident Ramelow in die Niederlande

Der Thüringer Ministerpräsident Bodo Ramelow führte vom 5. bis 7. September 2018 eine Delegationsreise in die Niederlande an.

Weiterlesen

"Faces" Ausstellung eines Raumfahrers

Florian Brill - Optikentwickler bei Jena-Optronik und leidenschaftlicher Fotograf - hat heute eine kleine Ausstellung seiner Werke in den Räumen unseres Unternehmens eröffnet.

Weiterlesen

Alle Blog-Beiträge

Partner der Raumfahrt in Deutschland

Eine Auflistung der ESA über Organisationen, Firmen, Körperschaften, Institutionen und Personen, die sich auf den unterschiedlichsten Ebenen mit dem Thema Raumfahrt beschäftigen.

Weiterlesen

Satelliten in Zahlen

Infografik mit aktuellen Zahlen zu den Satelliten im Orbit

Weiterlesen

Alle Wissensplattform-Beiträge

Termine

  • 01.-06. Februar 2019
    AAS Guidance & Control Conference, Breckenridge, Colorado, USA