Sternkompetenz aus Jena zu Gast in Paris

Die Jena-Optronik ist einer der wichtigsten Hersteller von hochpräzisen sowie robusten Lageregelungssensoren und etablierter Lieferant für nationale und internationale Raumfahrtsystemfirmen. Unter dem Motto „space for success“ wird im Rahmen der Paris Air Show vom 20. bis 26. Juni 2011 die komplette Familie der Sternsensoren ASTRO präsentiert.

Bereits Anfang der achtziger Jahre begannen am Standort Jena die ersten Studien zur Entwicklung eines autonomen Sternsensors, einer Art Kompass für Satelliten, wobei anstelle des Magnetfeldes der Erde der Sternhimmel zur Richtungsbestimmung im Weltraum benutzt wird.  Heute werden die Sensoren, die durch ihre Zuverlässigkeit sowie Langlebigkeit für vielfältige Anwendungen im erdnahen und geostationären Orbit geeignet sind, von den weltweit größten Satellitenherstellern genutzt. Die Jena-Optronik ist ein Marktführer in diesem Bereich. Die Sensoren werden am Standort Jena entwickelt, integriert und getestet.

ZU diesem Zweck eu im Produktportfolio der Jenaer ist ist ein intelligentes und leistungsfähiges Gerät zur Stimulierung von Sternsensoren mit realitätsnahen Sternen und Sternkonstellationen, der OSI (Optical Sky Stimulator). Er gestattet einen End-Test der Funktionen des Sternsensors und kann auch für geschlossene Tests mit dem kompletten Lageregelungssystem genutzt werden. Der OSI kann daher  für den Test von technischen Entwicklungen, für die Akzeptanz-Test der Flughardware und letztlich vom Endnutzer am Satelliten für den Test der Sternsensoren genutzt werden. Dies ist ein signifikanter Vorteil gegenüber einer elektrischen Stimulierung des Sternsensors, welche typischerweise den optischen Pfad, den Detektor und die analoge Bildverarbeitung umgeht.

Zurück

Der beste Lidar der Welt: Transportfahrzeug „Cygnus“ mit Zukunftstechnologie aus Jena zur ISS gestartet

Am 17. April 2019 startete die Versorgungsmission CRS NG-11 (Cygnus) des amerikanischen Technologiekonzerns Northrop Grumman zur Internationen Raumstation ISS. An Bord ist die neueste Generation von Rendezvous- und Docking Sensoren der Jena-Optronik GmbH.

Weiterlesen

Erdbeobachtungskonstellation RapidEye ist seit 10 Jahren im All erfolgreich

Eine Flotte von fünf baugleichen Satelliten, auf denen sich Kamerasysteme der Jena-Optronik GmbH befinden, sind am 29. August 2008 an Bord einer DNEPR Rakete vom Weltraumbahnhof Baikonur in Kasachstan gestartet worden.

Weiterlesen

Alle News-Beiträge

Livebericht: Unser CEO berichtet vom Satellitenstart

Dietmar Ratzsch, Geschäftsführer Jena-Optronik GmbH ist live dabei, wenn das unbemannte Raumschiff CYGNUS NG-11 mit unseren Sensoren an Bord startet.

Weiterlesen

Raumfahrer bei den Science Busters

„Warum landen Asteroiden immer in Kratern“: Das Wissenschaftskabarett Science Busters aus Österreich war zu Gast in Jena und wir waren dabei.

Weiterlesen

Alle Blog-Beiträge

DLR Raumfahrt Katalog

Eine Übersicht des DLR mit den Akteuren der deutschen Raumfahrtindustrie.

Weiterlesen

Partner der Raumfahrt in Deutschland

Eine Auflistung der ESA über Organisationen, Firmen, Körperschaften, Institutionen und Personen, die sich auf den unterschiedlichsten Ebenen mit dem Thema Raumfahrt beschäftigen.

Weiterlesen

Alle Wissensplattform-Beiträge

Termine

  • 17.-23. Juni 2019
    Paris Air Show in LeBourget, Frankreich
  • 14.-15. Mai 2019
    6. Nationale Satellitenkonferenz DLR, Bonn, Deutschland
  • 08.-11. April 2019
    Space Symposium, Colorado Springs, Corlorado, USA